Zum Gruseln …

… ist die Erzählung »Lazaros Gesang«, erschienen als E-Book bei Amazon kindle direct publishing. Doch es ist nicht nur eine reine Gespenstergeschichte. Im Mittelpunkt steht der italienische Priester und Komponist Giorgio Mainerio (ca. 1530 – 1582). Heute ist er weniger für seine religiösen Kompositionen bekannt, von denen leider nur wenige überliefert sind, sondern für seine Tänze – sogenannten Balli. Der italienische Liedermacher Angelo Branduardi nutzte einen dieser Balli für eines seiner Lieder. Mainerio stand aber auch für eine kurze Zeit im Fokus der Inquisition. Davon handelt diese kleine Novelle:

 

Perlen vom Einhorn

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift »phantastisch« (Nr. 70 – 2:2018) findet sich auf S. 9 eine Rezension über Das Einhorn in Paris.

Fazit der Rezension: »Insgesamt ist »Das Einhorn in Paris« ein lesenswertes Büchlein, mit dem man sich die Zeit auf angenehme Weise vertreiben kann. So manche Parele liegt im Kleinen und Unbeachteten des großen BoD-Ozeans verborgen.«